Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Interview

Molly Rogers: "Ich bin meine härteste Kritikerin"

Molly Rogers ist Chef-Kostümbildnerin der TV-Serie „And Just Like That“.
Molly Rogers ist Chef-Kostümbildnerin der TV-Serie „And Just Like That“.Craig Blankenhorn
  • Drucken

Molly Rogers stattet den Kleiderschrank von Carrie Bradshaw für die Serie „And Just Like That“ aus und erklärt, wie dramatisch die Pandemie ihre Einkaufsstrategie verändert hat und warum sie beim Geldausgeben konservativ ist.

Die Presse: Eines der Erfolgsgeheimnisse der TV-Serie ist die Ausstattung. Der Kleiderschrank von Carrie Bradshaw (dargestellt von Sarah Jessica Parker) hat einen eigenen Instagram-Account. Da liegt die Frage auf der Hand: Stehen Ihnen unbegrenzte finanzielle Mittel zur Verfügung?

Molly Rogers: Es ist eine falsche Annahme, dass ich Geld mit offenen Händen ausgeben kann. Schließlich habe ich Chefs über mir, und meine Chefs müssen dem Studio Rechenschaft abliefern. Halten wir uns nicht an die Budgetvorgaben, gibt es Ärger. Da ich meinen Job behalten und auch in Zukunft wieder engagiert werden möchte, bin ich sehr konservativ beim Geldausgeben.

Gilt die Budgetobergrenze für alle Artikel?

Sämtliche Artikel aus dem Luxussegment sind Leihgaben. Nicht in hundert Jahren könnten wir uns die sündteuren Handtaschen und Schuhe leisten. Derzeit liegen sie im Lager und warten darauf, ob sie für eine weitere Staffel gebraucht werden oder nicht.