Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Globetrotter

Ist das Putins Krieg oder doch der Krieg Russlands?

(c) Peter Kufner
  • Drucken

Ukraine-Feldzug. Alle zeigen auf Wladimir Putin. Doch genauso wichtig sind Russlands innere Dynamiken für die Erklärung der Kriegsursachen.

In den 1960er- und 1970er-Jahren, als die Geschichtsforschung zu Hitler und zum NS-Staat aus herkömmlichen Interpretationsmustern auszubrechen und nach neuen Erklärungen zum Verständnis des selbstmörderischen deutschen Weges in Weltkrieg und Vernichtung zu suchen begann, entspannen sich hochinteressante Kontroversen unter den Historikern. Eine besonders wichtige Debatte spielte sich zwischen sogenannten Intentionalisten und Strukturalisten ab.

Gastkommentare und Beiträge von externen Autoren müssen nicht der Meinung der Redaktion entsprechen.

>>> Mehr aus der Rubrik „Gastkommentare“

Im Kern ging es dabei um die Frage, ob sich die Schrecken des Dritten Reiches vor allem mit der Person Hitlers, seiner Ideologie und seinen Intentionen erklären lassen; oder ob es nicht eher die Strukturen um Hitler herum, historisch gewachsene Kausalitäten und sein blindlings ergebener Hofstaat waren, die eine zunehmende Radikalisierung des Nazi-Regimes bewirkten und schließlich zu Völkermord und zur Zerstörung Europas führten.