Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Weingüter

Sonnige Ausblicke über die eigenen Rebstöcke

Herrenhaus im Piemont, umgeben von 5000 Quadratmetern Weingärten.
Herrenhaus im Piemont, umgeben von 5000 Quadratmetern Weingärten.(c) Engel & Völkers
  • Drucken

Wohnen in den Weinbergen: Beispiele aus Italien, Frankreich und Südafrika.

Wenn sich Wohnen, Investieren und Produzieren luxuriös vereinen sollen, ist ein Weingut eine gute Idee. Die idyllische Lage und eine ebensolche Aussicht sind buchstäblich von Haus aus dabei; die gute(n) Lage(n) beziehen sich nicht nur auf den Wohnort, sondern auch auf das Produkt. Außerdem ist die Frage, was man bei Einladungen mitbringt, ein für alle Mal geklärt – und Gäste daheim inmitten der Reben mit dem eigenen Wein zu bewirten ein ganz eigener Luxus. Zumal die Vorbesitzer dieser Güter in der Regel dafür gesorgt haben, dass man standesgemäß logiert und empfängt. Kann man dann noch ein Weingut an einem Ort, an dem andere Urlaub machen, sein Eigen nennen, ist das Ganze perfekt – und die Entscheidung, ein Gästehaus dazuzunehmen oder zumindest einen nicht zu knapp bemessenen Gästebereich im Haus dafür herzurichten, eine gewichtige.

Nebbiolo in Italien

Wenn die lieben Gäste für ein verlängertes Wochenende mit dem Auto anreisen können sollen, lohnt ein Blick nach Italien. Hier steht derzeit ein Weingut im Piemont zum Verkauf, das auf einer Anhöhe gelegen und auf allen vier Seiten von Weingärten umgeben ist. Auf insgesamt 20.000 Quadratmetern nahe Rivoli, drei Kilometer vom historischen Zentrum von Alba entfernt, ist das Anwesen in das Gebiet Langhe eingebettet, das zum Unesco-Erbe gehört und für bedeutende Weingüter, wertvolle Böden und Grünflächen berühmt ist. Hier finden sich ein zusammenhängender, rund 5000 Quadratmeter großer Park samt Statuen und Hecken sowie 13.500 Quadratmeter Land, das für einen Nebbiolo- und Dolcetto-Weinberg in voller Produktion geeignet ist.

Das Wohnhaus im typischen piemontesischen Rot hat fast 600 Quadratmeter Wohnfläche auf mehr als vier Ebenen, die in drei Wohneinheiten unterteilt sind – Besucher sollten sich also unbeengt unterbringen lassen. Insgesamt gibt es sechs Schlafzimmer sowie ein 50 Quadratmeter großes Wohnzimmer mit Kassettendecke, von dem aus der Blick über die vorgelagerte überdachte Terrasse über die Weinberge geht. In den oberen Etagen sind diese durch die typischen Bogenfenster der Region zu betrachten, in allen Räumen dominieren viel Glas, Stein, Holz und weißer Marmor. Fünf Garagenplätze stellen außerdem sicher, dass der Blick nicht durch herumstehende Autos getrübt wird. Vermittelt wird das Weingut über Engel & Völkers Alba-Langhe e Roero. Der Kaufpreis liegt bei 1,8 Millionen Euro.

Haupthaus eines 42 Hektar großen Anwesens nahe Bordeaux.
Haupthaus eines 42 Hektar großen Anwesens nahe Bordeaux.(c) Lurchford

Cadillac in Frankreich

Gäste, die für einen Besuch bis nach Frankreich fahren, werden vermutlich etwas länger bleiben wollen, was bei einem 15 Minuten von Bordeaux entfernten Weingut auch entspannt möglich ist. Hier wird derzeit ein 42 Hektar großes Anwesen inklusive 36 Hektar biologisch angebauten Bordeaux und Cadillacs verkauft. Darin inbegriffen ist ein separates Haus für die Unterbringung von Gästen und/oder Personal.

Das Haupthaus ist ein Herrenhaus aus dem 18. Jahrhundert, in dem sich 415 Quadratmeter Wohnfläche auf sechs Schlafzimmer, vier Bäder, zwei Wohnsalons und ein Speisezimmer mit offenem Kamin verteilen. In den Gebäuden stehen insgesamt zwölf Schlafzimmer zur Verfügung. Neben dem Wohngebäude und einem 6000 Quadratmeter großen Park finden sich noch diverse Produktionsanlagen, da der Wein des Gutes derzeit vollständig verkauft wird. Dazu gehören eine Kellerei mit Stahltanks, ein alter Weinkeller, ein Lagerkeller für die Flaschen, ein alter Fasskeller, eine Gerätescheune und drei Büroräume im Haus. Vermittelt wird das Weingut über Christie's International Real Estate für gut 2,8 Millionen Euro.

Weingut in der legendären Stellenbosch-Region in Südafrika
Weingut in der legendären Stellenbosch-Region in Südafrika(c) Sotheby's Lew Geffen

Boutique Winery in Südafrika

Eine Flugreise entfernt – dafür im österreichischen Winter schön warm – liegt ein Luxusweingut in Südafrika. In der legendären Stellenbosch-Weinregion wird die Delavia Boutique Wine Farm abgegeben, die neben gutem Wein auch Urlaubsfeeling produziert. Auf dem Helderberg gelegen, gibt es vom Haus aus an klaren Tagen einen Blick bis nach Kapstadt und Robben Island. Die eigenen zehn Hektar Weinland machen das Gut zu einer sogenannten Boutique Winery: Es ist ein kleiner, feiner Weingarten, der weniger als 10.000 Kisten Wein pro Jahr produziert – das allerdings im gepriesenen High-End-Bereich. Ganz groß ist dagegen der Lifestyle in der Toskana-Villa auf dem Grundstück: Diese ist mit 2500 Quadratmetern Wohnfläche zwar ebenfalls fein, von klein aber definitiv weit entfernt. Hier gibt es jede Menge Landhaus-Eleganz mit viel Marmor, weißem Holz und sichtbarem Dachbalkenwerk. Fünf Schlafzimmer, ebenso viele Bäder und in den Wohnräumen gleich drei offene Kamine komplettieren das Wohnensemble. Über diverse Terrassen geht es hinaus in den sorgfältig manikürten Garten mit Pool, Gartenteich – und einem Luxus, der in Südafrika ungleich wichtiger ist als an anderen Orten: einem Sicherheitssystem. So liegt das Anwesen am Ende einer bewachten Gated Community und hat darüber hinaus eigene Sicherheitsvorkehrungen. Vermittelt wird die Farm über den deutschsprachigen Makler Detlef Struck bei Sotheby's Lew Geffen in Stellenbosch, den Preis gibt es nur auf Anfrage.

Weingut im kalifornischen Santa Rosa
Weingut im kalifornischen Santa RosaSotheby's International Realty

Merlot im Sonoma Valley

Neben einer langen Anreise müssten etwaige Besucher eines Weinanwesens im kalifornischen Santa Rosa eine üppige Zeitverschiebung in Kauf nehmen. Dafür erwartet sie vor Ort nicht nur die Golden Gate Bridge in weniger als einer Stunde Fahrentfernung, sondern auch ein abgeschiedenes Wein-Idyll im Sonoma Valley, das dem Napa Valley weinmäßig langsam den Rang abläuft. Auf einem gut 31 Hektar großen Grund, der neben Weinreben auch Wald, Wiesen und einen Fischteich beherbergt, steht ein gut 341 Quadratmeter großes modernes Farmhaus, in dem es neben drei Schlafzimmern und Bädern einen großen offenen Wohnraum mit viel Kunst und Licht gibt.

Allerdings verfügt das Anwesen über kein Gästehaus – und das vielleicht aus gutem Grund: Ein solches wäre womöglich nur schwer wieder loszuwerden. Vermittelt wird das Weingut über Sotheby's International Realty, der Kaufpreis liegt bei gut 5,2 Millionen Euro. (SMA)

("Die Presse", Print-Ausgabe, 02.04.2022)