Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Schulwartinnen in Wien

Das geheime Herz der Schule

„Ich bin die erste Ansprechperson für alles und jeden“: Nina Zapletal ist Schulwartin aus Leidenschaft.
„Ich bin die erste Ansprechperson für alles und jeden“: Nina Zapletal ist Schulwartin aus Leidenschaft.(c) Michèle Pauty
  • Drucken

Die 30-jährige Nina Zapletal ist eine von 36 Frauen, die in Wien als Schulwartin arbeiten. Sie sieht sich als Managerin, Administratorin, Handwerkerin und Reinigungskraft.

Nina Zapletal steht in der Aula der Ganztagsschule Aspernallee, breitet die Arme aus und sagt: „Das ist mein Baby und alles, was sich darin befindet.“ Die quirlige 30-Jährige ist derzeit Schulwartin in dieser Volksschule, die sich nur wenige Meter vom Lusthaus entfernt befindet.

An den mehr als 370 öffentlichen allgemein bildenden Pflichtschulstandorten sind mehr als 600 Schulwarte beschäftigt, die alle bei der Stadt Wien – Schulen (MA 56) – angestellt sind. Zapletal ist dabei eine von 36 Frauen, die diesen Beruf ausübt. Zuletzt sorgte der Tod eine Schulwarts an der Volksschule Hoefftgasse für Aufsehen.