Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Kolumne

Einschalten, austauschen

Sprechblase
SprechblaseClemens Fabry
  • Drucken

Sprechblase Nr. 436. Warum Menschen oft nach Plan funktionieren müssen.

Es beruhigt, einen Bauplan zu haben. Einen, der logisch durchdacht ist, vom Anfang bis zum Ende. In den Sicherheitsmechanismen eingebaut sind, für alle Fälle. Und in dem Redundanzen vorgesehen sind, die es möglich machen, dass Fehler erkannt – und bestenfalls auch gleich behoben werden.

Wenn etwas nicht nach Plan läuft, dann wird zum Beispiel ein Bauteil geprüft, gegebenenfalls repariert, oder ein anderer ausgewechselt, ganz einfach. Dass Techniker ihre Produkte so sehen, ist nachvollziehbar und sinnvoll.

Dass Führungskräfte ihre Organisation und die Menschen darin so verstehen, aber weniger. Dass sie erwarten, ihre – Achtung, Sprechblase – „Mitarbeiter müssen funktionieren“, überrascht dann aber auch nicht mehr: Denn je nach Bedarf kann man sie einschalten und austauschen, ganz einfach.

In den Sprechblasen spürt Michael Köttritsch, Leiter des Ressorts "Management & Karriere" in der "Presse", wöchentlich Worthülsen und Phrasen des Managersprechs auf und nach.

Die gesammelten Kolumnen finden Sie hier.