Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Quergeschrieben

Schafft die UNO ab, jetzt! Neue Weltordnung nach der Krise

Selten wurde die Machtlosigkeit einer internationalen Organisation so deutlich wie im Krieg gegen die Ukraine. Der Apparat und seine Führung versagen spektakulär.

António Guterres, Generalsekretär der Vereinten Nationen, hält den Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine für die „größte Herausforderung“ der internationalen Weltordnung und der globalen Friedensarchitektur bisher. Ja eh! Man habe es mit der Invasion eines Mitgliedstaats der UN in ein anderes Mitgliedsland zu tun, mit einer eindeutigen Verletzung der UN-Charta und dem Ziel, die international anerkannten Grenzen zwischen zwei Staaten zu verändern. Ja, und weiter?

Gastkommentare und Beiträge von externen Autoren müssen nicht der Meinung der Redaktion entsprechen.

>>> Mehr aus der Rubrik „Quergeschrieben“

Mehr als diese Rede vor dem UN-Sicherheitsrat ist von Guterres als Beitrag zur Lösung des Konflikts bisher nicht bekannt. Sie reicht so wenig wie die Klage von Papst Franziskus über die „Ohnmacht der UNO“ und darüber, dass die Welt nach dem Zweiten Weltkrieg den Grundstein für anhaltenden Frieden legen wollte, aber nichts dazu gelernt habe.