Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Gartenkralle

Frühlingsblaue Sternchen: Unkompliziert und allerorten schön

Blausternchen zählen zu den kleinsten Frühlingsblühern.
Blausternchen zählen zu den kleinsten Frühlingsblühern.(c) Ute Woltron
  • Drucken

Unkompliziert und allerorten schön sind die früh blühenden, Teppiche bildenden Blausternchen.

Wieder einmal haben die Ameisen dafür gesorgt, dass sich eine ganz bestimmte und besonders reizende Pflanze ausgebreitet und vermehrt hat. Das Blausternchen, einer der zierlichsten Frühlingsblüher, hat sich im Lauf der Jahre über viele Quadratmeter ausgebreitet und bildet nun einen regelrechten azurblauen Teppich unter der ebenfalls gerade in voller Blüte stehenden dunkellila Tulpenmagnolie. Farbkombination durchaus gelungen. Wäre doch alles so einfach. Aus einem Säckchen Blausternchenzwiebeln, nachlässig vergraben und fortan nicht mehr beachtet, hat sich dieses kleine Spektakel entwickelt.

Die etwa zehn Zentimeter hohen Pflänzchen vermehren sich über Brutzwiebeln in Windeseile, doch die Hauptarbeit haben wohl die Ameisen geleistet, die des Blausternchens Sämereien vertragen haben, weil diese mit den bei Ameisen so beliebten schmackhaften Samenanhängseln ausgestattet sind.