Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Interview

„Diese Generation hat viel Positives aus der Zeit gezogen“

Johannes Achammer
Johannes Achammer⫻ Richard Schabetsberger
  • Drucken

Die Bezeichnung „Generation Corona“ ist für den Psychologen und Lehrer Johannes Achammer stigmatisierend. Denn auch wenn eine wachsende Gruppe Probleme hat, hat doch die Mehrheit der Jugendlichen viel gelernt – und ist an den Herausforderungen gewachsen.

Haben Jugendliche durch die soziale Isolation wirklich verlernt, Kontakte zu knüpfen?

Johannes Achammer: Rein wissenschaftlich haben wir natürlich keine Daten, aber ich würde sagen, sie haben die Kontaktfähigkeit nicht verloren. Diese fälschlicherweise als „Generation Corona“ betitelte Generation – was eigentlich sehr stigmatisierend ist – hat sehr viel Positives aus dieser Zeit gezogen. Das ist eine Generation, die sehr vieles in sehr kurzer Zeit erfährt, auch den Klimawandel und den Ukraine-Krieg.