Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Nightclub Dancers
Ihre Meinung

Mitreden: Sind die neuen Corona-Regeln angemessen?

Brauchen wir die Quarantäne überhaupt noch? Oder sind die Masken und andere Masken zu früh gefallen? War's das jetzt mit Corona? Diskutieren Sie mit!

Kennen Sie noch alle Corona-Regeln? Falls nicht, hier gibt es einen Überblick. Mit Karsamstag wurden die Maßnahmen einmal mehr gelockert, am deutlichsten zeigte sich das in Wien, wo nun auch die 2-G-Pflicht in der Gastronomie gefallen ist.

Gefallen sind vielerorts auch die Masken, bald wird es auch in den Schulen soweit sein: Ab Montag, 25. April, wollen die Bildungseinrichtungen (fast) ohne Mund-Nasen-Schutz auskommen. Nur bei positiven Fällen soll standortbezogen temporär eine Maskenpflicht verhängt werden. Mehr dazu lesen Sie hier.

Während die einen Bedenken anmelden, gehen anderen die Lockerungen noch nicht weit genug: Eine Quarantäne sei eigentlich nicht mehr nötig, erklärte etwa unlängst der Tiroler Ärztekammerchef Stefan Kastner. Auch die (derzeit ausgesetzte) Impfpflicht würde er unter den gegebenen Umständen nicht mehr einführen. 

Thomas Szekeres, Chef der Bundesärztekammer, sieht das ganze etwas anders. Im Gespräch mit Philipp Aichinger warnt Szekeres vor voreiligen Schritten. Weiter zu testen sei sinnvoll, sagt er. Und trotz der Aufweichung rät er der Bevölkerung, „nicht ganz vom Maskentragen Abstand zu halten“. Masken in engen Geschäften oder im Lift seien weiter angebracht.

Klar ist: Die Zahlen sinken wieder. Doch die Datenlage zu Covid ist auch mehr als zwei Jahre nach Ausbruch der Pandemie ein Problem. Das zeigt sich unter anderem aktuell an der Tatsache, dass 3412 Tote nachgemeldet wurden. Wie das passieren konnte, gibt Rätsel auf. Das Fazit von Rosa Schmidt-Vierthaler in einer TV-Notiz zum Thema: Nun sei wieder einmal klar geworden, „wie dunkel es in dem Raum ist, in dem die Politik 'nach Zahlen und Fakten' entscheiden will. Jemand sollte dringend das Licht aufdrehen."

Doch nicht nur bei der Datenlage hat Österreich wenig Gründe, sich selbst auf die Schulter zu klopfen: Köksal Baltaci hat unlängst in einem Kommentar die aktuelle Impfkampagne ("Geht sicher") ins Visier genommen. In dieser werde suggeriert, die Impfung schütze vor Übertragungen, schreibt Baltaci. Doch - wie viele Geimpfte mittlerweile am eigenen Leib erlebt haben: „Sie schützt nicht einmal verlässlich vor symptomatischen Erkrankungen.“ Was die Impfung aber sehr wohl verhindere, so Baltaci weiter, seien schwere Verläufe im Sinne von Spitalsaufenthalten. „Somit erfüllt sie ihren Zweck und ist eine Erfolgsgeschichte. Warum kann nicht einfach diese Botschaft vermittelt werden?"

Diskutieren Sie mit: Brauchen wir die Quarantäne noch? Oder: Sind die Masken und andere Corona-Maßnahmen zu früh gefallen? War's das jetzt mit Corona? Wird es nach einem halbwegs „normalen“ Sommer auch einen „normalen“ Herbst und Winter geben? Oder: Wird es einmal mehr ein böses Erwachen geben?