Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Anlaufstellen

Hotlines, Chats und Klimaoasen: Einsame sind nicht allein

Daniel Wechselberger ist einer von 4400 Freiwilligen, die beim Projekt Plaudernetz mitmachen.Die Presse/Clemens Fabry
  • Drucken
  • Kommentieren

Angst vor Erkrankung, Angst vor Krieg, Angst davor, nicht verstanden und ernst genommen zu werden – die Zahl der Menschen, die niemanden zum Reden haben, nimmt zu. Die Möglichkeiten der Hilfe aber auch.

Er solle bitte keine Fragen stellen. Weder aus Höflichkeit noch aus Zuneigung. Am besten, er sage gar nichts. Sondern höre einfach nur hin. „Das fiel mir sofort auf“, erinnert sich Daniel Wechselberger. „Er sagte nicht zuhören, sondern hinhören. Er wollte, dass sich jemand voll auf ihn einlässt, ihm das Gefühl gibt, dass das, was er zu erzählen hat, von Belang ist.“

Mehr als eine Stunde lang habe er dann hingehört. Und erfahren, dass die Frau des Mitsechzigers, eine Lehrerin, vor Kurzem an Covid-19 starb. Wie sie sich angesteckt hat, wie ihre Erkrankung verlief und wie sie sich verabschiedeten. „Er hat mir alles erzählt, was er auf dem Herzen hatte. Auch beiläufige Dinge wie ihr Lieblingsessen, die er mit jemandem teilen wollte, nur hatte er niemanden“, sagt der 31-jährige Angestellte aus Stockerau. „So geht es fast allen, die anrufen. Sie haben ein starkes Mitteilungsbedürfnis, können es aber nicht stillen.“

Aus unterschiedlichen Gründen. Manche wollten nicht, dass ihr Umfeld davon erfährt. Andere wiederum hätten keine Freunde und Bekannte, die ihnen längere Zeit Aufmerksamkeit schenken. Wiederum andere wollten mit jemandem reden, der jünger oder älter ist als sie, den sie nicht kennen und dessen Alltag sich deutlich vom eigenen unterscheidet.

Wechselberger ist einer von rund 4400 Freiwilligen, die sich beim Plaudernetz angemeldet haben. Das Projekt wurde vor zwei Jahren von der Caritas Wien ins Leben gerufen. Mit dem Ziel, Menschen, die jemanden zum Reden brauchen, einen Gesprächspartner zu vermitteln. Unter 05/1776/100 erreichen sie täglich zwischen 12 Uhr und 20 Uhr sogenannte Plauderpartner, mit denen sie sich anonym unterhalten können.