Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Gartenkralle

Unkonventionelle Blattgenüsse

Kohlrabiblätter lassen sich bestens verkochen.
Kohlrabiblätter lassen sich bestens verkochen.Ute Woltron
  • Drucken

Schon einmal die Blätter der Kohlrübe oder die der Radieschen verkostet? Anleitung für die Küche und für diverses Grünzeug, das man gewöhnlich irrtümlicherweise wegwirft.

Bei einer guten Hausfrau geht eben nichts verloren. Das soll die Urgroßmutter seinerzeit gesagt haben, als sie beim Durchwerfen des Kompostes den vermissten Fingerling wiederfand, der wundersamerweise ein Jahr im Misthaufen überdauert hatte. Früher waren die aus Leder genäht, und ob man ihn auch heute noch auswaschen, trocknen und weichkneten würde, sei dahingestellt. Alles hat seine Grenzen, aber im Prinzip hatte sie natürlich recht.

Das ewige Wegwerfen und Müllproduzieren – man entkommt dem kaum, auch wenn man sich noch so bemüht. Alles wird in sinnlose Kunststoffsärge gepackt, die Gemüseabteilungen sind vorprogrammierte Müllkippen. Die Paradeiser, die Fisolen, alles ruht in Plastikdosen, neuerdings sogar der Lauch, noch dazu in bevormundende Stücke geschnitten und portioniert. Wozu? Wer keinen Markt in der Nähe hat oder einen eigenen Gemüsegarten, kommt dem kaum aus.