Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Aufrüstung

USA kämpfen mit Verbündeten für einen „Sieg“ der Ukraine

US-Verteidigungsminister Austin (li.) und US-Außenminister Blinken trafen Selenskij in Kiew.
US-Verteidigungsminister Austin (li.) und US-Außenminister Blinken trafen Selenskij in Kiew.via REUTERS/Ukrainisches Präsidentenamt
  • Drucken

Im Luftwaffenstützpunkt Ramstein beraten die Nato und ihre Partner über weitere Hilfe für Kiew. UN-Generalsekretär Guterres trifft Putin und informiert sich über Erdogans Vermittlungsbemühungen.

Er ist einer der wichtigsten amerikanischen Luftwaffenstützpunkte außerhalb der USA. Und am Dienstag dient er gleichsam als Kulisse für Gespräche über weitere Hilfe für die Ukraine: Auf der US-Basis im deutschen Ramstein will US-Verteidigungsminister Lloyd Austin mit Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg und den Verteidigungsministern von mindestens 20 weiteren Ländern zusammentreffen. Dabei wird nicht nur über weitere Waffenlieferungen und andere Unterstützung für die Ukraine beraten. Austin wird den Verbündeten auch von seinem Besuch bei der ukrainischen Führung berichten.

„Ukraine kann gewinnen“

Er war am Sonntag gemeinsam mit US-Außenminister Antony Blinken in die ukrainische Hauptstadt Kiew gereist. Dort sprachen die beiden etwa drei Stunden mit Präsident Wolodymyr Selenskij und anderen Vertretern der Regierung.