Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Thronjubiläum

Ein „Baum der Bäume“ vor dem Buckingham-Palast

Die Baumskulptur des Designstudios Heatherwick besteht aus 350 einzelnen Bäumen.
Die Baumskulptur des Designstudios Heatherwick besteht aus 350 einzelnen Bäumen.(c) © 2021 Picture Plane, all rights reserved.
  • Drucken

Die Feierlichkeiten anlässlich des 70-jährigen Thronjubiläums der britischen Monarchin Elizabeth II. beinhalten einige Skurrilitäten. Unter anderem soll eine über 20 Meter hohe Baumskulptur vor dem Buckingham-Palast aufgestellt werden.

Ihre private Geburtstagsfeier hat Queen Elizabeth II. bereits hinter sich gebracht, öffentlichkeitswirksame Staatsfeierlichkeiten anlässlich ihres 70-jährigen Thronjubiläums stehen noch bevor. Von zweiten bis fünften Juni ist ein viertägiges Spektakel anberaumt, inklusive der traditionellen „Trooping the Colour“-Parade.

Bereits seit Jahresbeginn häufen sich Sondereditionen anlässlich des Platin-Jubiläums, sei es eine spezielle Jubiläumsmünze oder eine Barbiepuppe nach dem Modell der Queen. Auch ein Kochbuch wird zu Ehren der Queen erscheinen - mit genau 70 Rezepten. Ebenfalls mit etwas Vorlaufzeit bereits in Umsetzung ist die landesweite Baumpflanzaktion anlässlich des Thronjubiläums. Bei der Aktion  „Queen's Green Canopy“ (QGC) wurden in ganz Großbritannien Bäume im Namen der Queen gepflanzt.

Eine Baumskulptur für die Queen

Laut Angaben des Projekts wurden zwischen Oktober letzten Jahres und März über eine Million Bäume gepflanzt. Und um diese Menge an Bäumen auch bei den Feierlichkeiten Anfang Juni in der Hauptstadt repräsentiert zu wissen, wird vor dem Buckingham-Palast eine 21 Meter hohe Baumskulptur aufgestellt. Die vom Heatherwick Studio entworfene Skulptur, der „Baum der Bäume“, besteht aus einem Stahlgerüst, das über 350 junge Bäume trägt, allesamt in Großbritannien heimische Arten. Gehalten werden die Bäume außerdem von Aluminiumtöpfen, die die königliche Chiffre der Queen zieren wird. Im Anschluss an die Jubiläumsfeierlichkeiten sollen die Bäume dann an gemeinnützige Organisationen verteilt werden.

 

Designer Thomas Heatherwick bestätigte in einer Presseaussendung, dass die dafür verwendeten Bäume aus Baumschulen aus dem ganzen Land kämen: „Diese unglaubliche Kampagne verändert tatsächlich die Landschaft unserer Nation.“

Auch Heatherwicks bisherige Projekte hatten oft einen „grünen“ Einschlag. In New York gestaltete er den Park „Little Island“ in Manhatten, auch hier mit in den USA einheimischen Bäumen, ein ähnliches Projekt gab es in Shanghai.

 

>>> zum Projekt „Queens Green Canopy“ 

>>> zum Heatherwick Studio



(chrima)