Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Neue Bars in Wien
Premium
Lokalaugenschein

Ein Streifzug durch die Wiener Barszene

Was eine American Bar ausmacht, welcher der älteste Drink ist und wie sich die Szene in Wien zuletzt entwickelt hat, erfährt man am besten bei einem Lokalaugenschein.

Selten sitzt man so oft auf Samtbezügen wie bei der Recherche für eine Barstrecke. Abgedunkelte Räumlichkeiten, Details in Gold, meterlange Tresen und eben viel Samt: Es gibt Fixposten im Barkosmos, die immer wieder dasselbe vermitteln wollen. Exklusivität, Behaglichkeit und die Verheißung eines Abends der berauschenden Halblegalitäten. Für Bars, die innerhalb der letzten Monate eröffneten, war es nicht unbedingt der leichteste Start.

Das hält die wenigsten davon ab: Die Betreiber des ehemaligen Club Horst und Klub O haben erst in der Dorotheergasse die Bar Hannelore eröffnet, um darauf heuer die Heidi Bar am Opernring folgen zu lassen, in der Lindengasse feiert die Rundbar ("R&bar") vom Team hinter Weinskandal dieses Wochenende Eröffnung, im Ritz-Carlton wird mit der Suite Marnier ein kleines Speakeasy im Mai eröffnen, das Skopik & Lohn nahe am Augartenspitz hat sich in neuem Gewand vom Restaurant in eine Bar gewandelt, und am Heumarkt kam die Cocktailbar Drinx hinzu sowie im Hotel Hilton am Stadtpark die Selleny’s Bar.