Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Lokalaugenschein

Wie Wiens Polizei um Frauen wirbt

14- bis 16-jährige Mädchen hantieren mit dem Equipment der Sondereinheit Wega beim Girls' Day der Polizei.
14- bis 16-jährige Mädchen hantieren mit dem Equipment der Sondereinheit Wega beim Girls' Day der Polizei.Mirjam Reither
  • Drucken

Insgesamt sind bei der Polizei Wien 2495 Frauen im Einsatz, also 28,1 Prozent. Diese Quote soll aber weiter angehoben werden. Dafür gab es einen Infotag für junge Mädchen.

„Müssen Sie viel Sport machen?“, fragt ein Mädchen den uniformierten Wega-Beamten mit schwarzer Sonnenbrille. Der antwortet: „Natürlich, die Spezialeinheit fährt nicht mit dem Aufzug. In Vollmontur sind das bis zu 50 Kilo, mit denen wir in den fünften Stock hinauflaufen.“ Das sieht man ihnen auch an, den durchtrainierten Männern.

Ein aufgestellter langer Tisch markiert den Infostand der Sondereinheit Wega. Darauf werden allerhand schwere Geschütze zur Schau gestellt, die die Wega-Beamten bei ihren Einsätzen benötigen: kugelsichere Westen, Schutzschilder, Helme, Elektroschocker, Waffen, Rammböcke. 108 Mädchen hatten im Zuge des Girls' Day der Polizei Wien die Gelegenheit, den Polizeiberuf hautnah kennenzulernen. „Ihr könnt ruhig alles angreifen. Es ist alles sicher“, sagt ein Polizist vor einer Gruppe von Schülerinnen, bevor er seinen Vortrag beginnt.