Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Quergeschrieben

Der fundamentale Irrtum der Putin-Beschwichtiger

Russlands Militär hat erfrischend ehrlich erklärt, dass es Moskau um mehr geht als die Ukraine. Weder Diplomatie noch Pazifismus sind darauf geeignete Antworten.

Dass sich in Österreich während der Corona-Epidemie regelmäßig die bekannte Virologin Nina Proll mit ihrer unterhaltsamen medizinischen Expertise zu Wort gemeldet hat, dürfte unsere deutschen Freunde so geärgert haben, dass sie sich zu einem kühnen Gegenschlag entschlossen haben, um dieses Cordoba der Infektionskrankheiten zu rächen: Und so erklärt uns jetzt der bekannte Ukraine- und Militärexperte Konstantin Wecker, wie der Krieg Putins gegen die Ukraine beendet werden kann. „Als Antimilitarist und Pazifist bin ich fest davon überzeugt“, meint der Sänger, „dass nur eine internationale Friedens- und Antikriegsbewegung diesen verbrecherischen Angriffskrieg (. . .) stoppen kann und wird. Dafür müssen wir aufstehen und auf die Straßen und Plätze dieser Welt ziehen!“

Gastkommentare und Beiträge von externen Autoren müssen nicht der Meinung der Redaktion entsprechen.

>>> Mehr aus der Rubrik „Quergeschrieben“

Das klingt gut – und ist trotzdem Unfug, denn wie die Empirie jetzt schon recht deutlich zeigt, ist das Einzige, was tatsächlich „diesen verbrecherischen Krieg stoppen“ kann, entweder eine völlige Kapitulation der Ukraine – oder massive militärische Macht einer vom Westen gerüsteten Armee des angegriffenen und in seiner Existenz bedrohten Staats. Alles andere ist naive Tagträumerei.