Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Cup-Finale

Gelingt die Rieder Sensation oder bleibt der Cup Routine?

FUSSBALL: ADMIRAL BUNDESLIGA / QUALIFIKATIONSGRUPPE: SV GUNTAMATIC RIED - FC FLYERALARM ADMIRA
Ried träumt von der Sensation.APA/EXPA/ROLAND HACKL
  • Drucken

Es ist ein Duell zweier Bundesligisten, jedoch ein höchst ungleiches. Will die SV Ried das neunte Double für Red Bull Salzburg verhindern, braucht es am Sonntag (17 Uhr, live, ORF1) in Klagenfurt eine Meisterleistung der Innviertler.

Klagenfurt. „Wir werden nicht als Touristen hinfahren“, versprach Ried-Kapitän Marcel Ziegl, gab jedoch zu: „Für viele in unserer Mannschaft ist es das bisher größte Spiel ihrer Karriere.“ Die beiden Rieder Cupsiege datieren von 1998 und 2011. Immerhin hat der Vorletzte der Qualifikationsgruppe in dieser Saison Salzburg schon einmal geärgert. Ende Oktober gelang gegen den Meister zu Hause ein 2:2, dem tatsächlichen Kräfteverhältnis entspricht allerdings wohl eher das 1:7 in Wals-Siezenheim.

Zumal Salzburg die am Wochenende erlittene zweite Saisonniederlage (1:2 bei Sturm Graz) zusätzlich anspornen dürfte. „Ich bin guter Dinge und habe das Vertrauen, dass die Mannschaft zu 100 Prozent auf dem Punkt ist“, bekräftigte Trainer Matthias Jaissle, der einige seiner Stars geschont hat. Der Salzburger Triumph wäre kein überraschender, von den letzten 53 Cup-Spielen wurde nur ein einziges nicht gewonnen (Finale 2018 gegen Sturm). (red.)

("Die Presse", Print-Ausgabe, 30.04.2022)