Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Heinz Kaiser (links) und Werner Katzler haben gemeinsam mit dem Hawienero einen weißen Rum entwickelt, der den Añejo Blanco von Havana Club ersetzen soll. Mittlerweile gibt es auch einen zehn Jahre gereiften Rum, den Honey-Rum und einen Di Castello.
Premium
Hawienero

Der weiße Rum aus Wien

Werner Katzler hat mehr als 30 Jahre Spirituosen verkauft. Jetzt macht er gemeinsam mit seinen Söhnen und Barkeeper Heinz Kaiser seinen eigenen weißen Rum, den Hawienero.

Bei Rum denken viele an eine dunkle, gereifte Spirituose und weniger an klaren Alkohol. Anders ist das bei Werner Katzler. Er hatte nicht nur den Großteil seines Berufslebens mit Rum und anderen Spirituosen zu tun, immerhin war er 20 Jahre lang im Verkauf des Spirituosenkonzerns Pernod Ricard tätig. Katzler bezeichnet sich selbst als Rum-Liebhaber und ist als solcher vor allem dem weißen Rum zugetan, der für ihn – so wie das in der Karibik auch oft der Fall sei – der wahre Rum ist.

Heute produziert Katzler, gemeinsam mit seinen Söhnen Nino und Mario Katzler und dem Bar-Betreiber Heinz Kaiser, seinen eigenen Rum. Vorwiegend weißen, aber auch einen zehn Jahre lang gereiften, einen dunklen und einen Honey Rum, der mit Bio-Honig aus Wien versetzt wurde.