Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Zeitreise

Heute vor 100 Jahren: Lehrerüberfluss in Wien

In der Stadt allein sind gegenwärtig 250 Lehrerinnen über­zählig und 1700 Bewerber vorgemerkt.

Neue Freie Presse am 1. Juli 1922

Amtlich wird mitgeteilt: Seit einigen Jahren ist die Zahl der Absolventen der Lehrer- und Lehrerinnenbildungsanstalten in einigen Ländern, namentlich in Wien, unverhältnismäßig größer als die Zahl der zur Besetzung gelangenden Lehrstellen an Volksschulen. In Wien beispielsweise sind schon gegenwärtig 250 Lehrerinnen über­zählig und 1700 Bewerber, darunter 850 Lehrerinnen, vorgemerkt.

Da in den nächsten Jahren rund 1200 Zöglinge die Wiener Lehrer- und Lehrerinnenbildungsanstalten absolvieren werden, ist der Jahresbedarf an Lehrer und Lehrerinnen mehr als ausreichend gedeckt. In der nächsten Zeit ist kaum eine Wen­dung zum Besseren zu erwarten, ja es muß schon vielmehr im Hinblick auf die verminderte Geburtenzahl der letzten Jahre mit einer Verschärfung des gegenwärtigen Zustandes gerechnet werden, da die verminderte Kinderzahl auch eine Verringerung der Zahl der Klassen und sohin der Lehrer nach sich ziehen wird.