Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Autoindustrie

„VW wird zum Techkonzern“

Für Thomas Ulbrich, Mitglied des VW-Markenvorstands, gibt es keine echte Alternative zum E-Auto.
Für Thomas Ulbrich, Mitglied des VW-Markenvorstands, gibt es keine echte Alternative zum E-Auto.(c) Martin Schutt / dpa / picturedesk.com (Martin Schutt)
  • Drucken

VW-Technikvorstand Thomas Ulbrich über Software-Probleme, den Umbau des Autokonzerns, autonomes Fahren und Alternativen zum Elektroauto.

Die Autoindustrie ist an vielen Fronten gefordert. Für die Zukunft stehen grundlegende Änderungen bevor, nicht nur der Wechsel vom Verbrennungsmotor zum Elektroantrieb, sondern noch mehr bei der Digitalisierung und beim autonomen Fahren.

Die Software in den Autos wird immer wichtiger, und der Volkswagen-Konzern setzt massiv darauf. Bis 2025 will VW 10.000 Mitarbeiter im Tochterunternehmen Cariad beschäftigen. Der Autokonzern wäre damit nach SAP das zweitgrößte Softwareunternehmen Europas.