Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Finanzierung

Mikrokredite gegen die Armutsfalle

Häufig machen sich Menschen mit den Minikrediten selbstständig und verkaufen ihre eigens gefertigten Produkte auf dem Markt.APA
  • Drucken

Mikrokreditinvestor Oikocredit schüttet nach einem Geschäftseinbruch wieder eine Dividende aus.

Wien. Rund 30 Prozent der Menschen weltweit sind noch immer „unbanked“, haben also keinen Zugang zu Finanzdienstleistungen in Verbindung mit einem Bankkonto. Überproportional häufig trifft es dabei einmal mehr Frauen und Jugendliche. Sie gehören zu den Ärmsten der Gesellschaft, ein Entkommen aus dieser Armutsspirale ist fast unmöglich.

Um diese Personen kümmert sich Oikocredit, ein Social-Impact-Investor. Das Kreditinstitut gewährt den Menschen Zugang zu Mikrofinanzierungen – die Kreditbeträge betragen in der Regel wenige Hundert Euro. Die klassische Kreditnehmerin will sich mit einer eigenen Nähmaschine oder selbst produziertem Gemüse auf dem lokalen Markt selbstständig machen – und ist weiblich. Frauen machen 86 Prozent der Kreditnehmenden aus, laut der Geschäftsführerin Mirjam 't Lam seien sie verlässlicher bei der Rückzahlung.