Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Pandemie 

Vier Szenarien für den Herbst

Wie geht die Pandemie im Herbst weiter?
Wie geht die Pandemie im Herbst weiter?Die Presse/Clemens Fabry
  • Drucken

Wie sich das Gesundheitsministerium auf das Infektionsgeschehen im kommenden Herbst vorbereitet. Die Einführung der Impfpflicht gehört nicht dazu.

Wien. „Wir werden nicht im dritten Sommer dieselben Fehler noch einmal machen“, sagt Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne). Das Gesundheitsministerium will diesmal auf eine eventuelle weitere Welle der Pandemie vorbereitet sein. Dafür wurden die möglichen Szenarien ausgearbeitet, für jedes Szenario werden geeignete Maßnahmen vorbereitet. Letztere will Rauch aber noch nicht veröffentlichen, sie werden erst der Gecko-Kommission vorgelegt.

Bekannt sind dafür die vier Szenarien: Szenario eins wäre der „Idealfall“, Covid würde ein Ausmaß erreichen, das mit anderen Infektionserkrankungen vergleichbar ist, es gäbe nur ein geringes Ausmaß an schweren Erkrankungen. Szenario zwei („günstiger Fall“) beschreibt den gegenwärtigen Status: Es gibt zwar eine Infektionswelle, schwere Verläufe bleiben aber auf vulnerable Gruppen begrenzt. Szenario drei („ungünstiger Fall“) geht von neuen Virusvarianten aus, die zu einem Anstieg von schweren Erkrankungen und Hospitalisierungen führen. Szenario vier („Worst Case“) nimmt an, dass neue Varianten entstehen, die so infektiös wie Omikron sind und gleichzeitig so schwere Krankheitsverläufe wie Delta verursachen. Dies würde wieder zu starken Einschränkungen im öffentlichen Leben führen.

Neue Impfkampagne

Die Einführung der Impfplicht wird übrigens bei keiner der Varianten, also auch nicht beim „Worst Case“ zu den vorgeschlagenen Maßnahmen gehören. Die Entscheidung über die Impfpflicht werde von der im Gesetz vorgesehenen Kommission getroffen, so der Minister. Wohl aber will er eine Impfkampagne starten, damit es im August und September zu vielen Auffrischungsimpfungen kommt.