Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Ärztekammer-Präsident

Johannes Steinhart: „Kriegserklärung des Ministers“

Johannes Steinhart, designierter Präsident der Ärztekammer, will auf die „Kriegserklärung des Gesundheitsministers entsprechend antworten“.
Johannes Steinhart, designierter Präsident der Ärztekammer, will auf die „Kriegserklärung des Gesundheitsministers entsprechend antworten“.Die Presse/Clemens Fabry
  • Drucken
  • Kommentieren

Der designierte Ärztekammer-Präsident, Johannes Steinhart, wirft Gesundheitsminister Rauch vor, mit seinen Aussagen vom Freitag an der Eskalationsschraube zu drehen.

Gesundheitsminister Johannes Rauch will Medizin-Absolventen verpflichten, wöchentlich ein bis zwei Tage als Kassenarzt zu arbeiten. „Das wird ein Konflikt mit der Ärztekammer – und den bin ich bereit zu führen“, hat der Gesundheitsminister am Freitag wörtlich gesagt.

Johannes Steinhart: Ich finde es spannend, dass uns der Gesundheitsminister gleich die Kriegserklärung mitschickt. Wir haben schon deutlich gesagt: Wenn ich jemanden für eine Sache gewinnen will, ist es ein abstruser Zugang, ihn zwangszuverpflichten. Und dann auch noch die Ankündigung medial nachzuschicken: Ich lege mich mit euch an. Wir nehmen das zur Kenntnis. Und wir werden entsprechend antworten.


Wie können wir uns diese Antwort vorstellen – in welcher Form?

Steinhart: Da gibt es eine Spannweite. Als Erstes stellen wir unsere Position klar, und wir werden sie nachhaltig vertreten.


Bis hin zu einem Streik?