Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Musik

"Monsterfreunde": Do, Re, Mi und andere Monster

Michael Wagenthaler: Erfinder und Geschäftsführer der „Monsterfreunde“:(c) Die Presse/Clemens Fabry (Clemens Fabry)
  • Drucken

Michael Wagenthaler holt ab Dienstag 10.000 Volksschulkinder auf die Bühne des Globe Wien. Oder anders gesagt: Die Monsterfreunde-Konzerte sind zurück.

Geplant war das alles ja nicht. Eigentlich ist Michael Wagenthaler davon ausgegangen, „dass ich als Volksschullehrer in Pension gehe“.

Dann aber kam es anders. Denn aus einem kleinen Projekt, das Wagenthaler vor neun Jahren mit seinen damaligen Schülerinnen entwickelt hat, wurde das mittlerweile doch recht, nun, monströse „Monsterfreunde“-Programm, das Teil des Unterrichts von rund 16.000 Volksschulkindern ist. Weshalb Wagenthaler seinen Beruf als Lehrer längst aufgegeben hat und sich den Monsterfreunden widmet.

Für alle, die nicht im Volksschul-Universum zu Hause sind: Die Monsterfreunde sind sieben bunte Monster, die – daher sind sie auch recht rundlich – an Notenköpfe erinnern sollen und nach den Tonsilben der Tonleiter (Do, Re, Mi usw.) benannt sind. „Ich habe dabei von