Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Porträt

Ein frühes Geburtstagsgeschenk für Florian Tursky

Florian Tursky
Florian Tursky(c) APA/HANS PUNZ (HANS PUNZ)
  • Drucken

Florian Tursky, der Kabinettchef von Tirols Landeshauptmann Günther Platter, wird Staatssekretär für Digitalisierung.

Man könnte es als vorgezogenes Geburtstagsgeschenk sehen: Am Freitag wird Florian Tursky 34 Jahre alt. Schon gestern stellte Bundeskanzler Karl Nehammer den ehrgeizigen Tiroler als neuen Staatssekretär im Finanzministerium vor. Er wird dort für die Digitalisierung zuständig sein.

Der 33-jährige Innsbrucker war bisher nicht nur Büroleiter von Landeshauptmann Günther Platter, er war auch dessen Mastermind und seine linke und rechte Hand in Personalunion. Ein universell einsetzbarer und absolut loyaler Stratege mit einem breiten Netzwerk, an dem der studierte Kommunikationswissenschaftler ein junges Leben lang geknüpft hat. Rund um die Uhr für Platter im Einsatz, ständig erreichbar, mögliche Gefahrenquellen aufspürend, damit Platter möglichst unfallfrei durch die politische Landschaft navigieren kann. Nicht ohne Grund hat Nehammer bei der Vorstellung Turskys dessen Eigenschaften als Krisenmanager gelobt.