Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Anzeige

Alkoholkonsum mit Maß und Ziel: Brau Union Österreich setzt sich für verantwortungsvollen Genuss ein

Brau Union Österreich
  • Drucken

Soziale Verantwortung wird mit vielfältigen Initiativen und breitem Angebot von alkoholfreien Alternativen gelebt.

Im Mai legen einige Initiativen quer durch Europa ihr Augenmerk auf die Gefahren von übermäßigem Alkoholkonsum. In Österreich wurde zuletzt im Mai 2021 im Rahmen der „Dialogwoche Alkohol“ eine großangelegte Initiative zum Thema gestartet. Auch die Brau Union Österreich als größtes Brauereiunternehmen Österreichs ist sich ihrer Verantwortung bewusst und setzt hier Zeichen: „Als Produzent alkoholischer Getränke ist für uns eines klar: Wir legen großen Wert auf den verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol – etwa auf den Jugendschutz und die Aufklärung rund um die Gefahren von Alkohol im Straßenverkehr. Wir fördern mit unserem breiten Angebot an alkoholfreien Bieren auch den Trend zu verantwortungsvollem Genuss“, so Gabriela Maria Straka, Director Corporate Affairs und CSR bei der Brau Union Österreich.

Nachhaltig zu handeln heißt auch zum Wohl der Gesellschaft zu handeln

Die Brau Union Österreich verschreibt sich nicht nur in Bezug auf die Umwelt der Nachhaltigkeit: Auch im sozialen Bereich ist es dem Unternehmen wichtig, zu den globalen nachhaltigen Entwicklungszielen oder „SDGs“ beizutragen. So ist das Engagement für verantwortungsvollen Konsum ein Betrag zum Ziel 3 der Agenda, der sich mit gesundem Leben und Wohlergehen für alle Menschen jeden Alters beschäftigt.

Umgesetzt wird dieser Anspruch z. B. im Rahmen von Initiativen wie „Amuse Bouche“, bei denen Top-Lehrlinge der Top-Hotellerie und -gastronomie als MultiplikatorInnen rund um den alkoholfreien Genuss weitergebildet werden. Außerdem hat man sich verpflichtet, 10% des Werbebudgets für Initiativen rund um den moderaten Genuss zu verwenden.

Aber auch den eigenen Mitarbeitern gegenüber, die von Berufs wegen natürlich laufend mit Alkohol in Berührung kommen, wird diese Verantwortung gelebt: In der Brau Union Österreich gibt es bereits seit über zehn Jahren interne Richtlinien zum Alkoholkonsum am Arbeitsplatz sowie Informationen und Hilfsangebote für Mitarbeiter mit Alkoholproblemen. Die Einhaltung der Richtlinien wird laufend kontrolliert – zum Wohl der Mitarbeiter und ihrer Familien.

Alkoholfreies Bier am Vormarsch: Promillefreie Produktvielfalt, preisgekrönter Geschmack

Aber auch das Angebot von entsprechenden wohlschmeckenden Alternativen ist ein Weg, aus dem „Zuviel“ an Alkohol herauszukommen – indem für jeden Geschmack und jede Situation eine passende Alternative ohne Alkohol angeboten wird. Denn Alkoholverzicht bedeutet nicht, dass der Biergenuss ausbleiben muss. Der Bierkulturbericht bestätigt, dass fast die Hälfte der Österreicher (45%) findet, dass sich der Umgang mit alkoholfreiem Bier zum Positiven verändert hat und es mittlerweile schick und angesehen ist, zu alkoholfreiem Bier zu greifen. Entsprechend trinkt ein Viertel der Österreicher (26%) gerne alkoholfreies Bier, Tendenz seit Jahren leicht steigend. Alkoholfreies Bier ist für die Österreicher vor allem Durstlöscher (45%) und steht für Genuss (34%). Denn der bierige Genuss ist auch natürlich alkoholfrei möglich – mit einer geschmacklichen Biervielfalt: Gösser NaturGold Alkoholfrei, Heineken 0,0, Zipfer Hell Alkoholfrei, Wieselburger 0,0, Puntigamer Pr0,0st, Schlossgold, Villacher Freilich Alkoholfrei, Fohrenburger Alkoholfrei und Weizenbier Edelweiss Alkoholfrei. Sowohl Zipfer Hell Alkoholfrei als auch Edelweiss Alkoholfrei wurden aktuell sogar mit dem „European Beer Star“, einem international renommierten Preis, in Silber bzw. Bronze ausgezeichnet. Für fruchtigere Geschmäcker unter den Erwachsenen bietet die „natürlich alkoholfrei“-Produktpalette den Gösser NaturRadler 0,0 – zusätzlich zur klassischen Sorte auch als mit Himbeer-Rhabarber-Geschmack erhältlich – oder HOPS 0,0 in den Sorten Zitrone, Maracuja, Kola Zitron und in der Limited Edition Grapefruit.

Über die Brau Union Österreich

Über 5,0 Mio. HL Bier setzt die Brau Union Österreich in einem Jahr ab – mit fünfzehn führenden Biermarken, über 100 Biersorten und laufenden Innovationen. Das Unternehmen steht sowohl für Internationale Premium-Brands wie Heineken, Desperados und Sol, die Cider-Marken Strongbow und Stibitzer, das neue Hard Seltzer Pure Piraña, österreichweit verbreitete Top-Marken wie Gösser, Schwechater, die Weizenbiermarke Edelweiss und das alkoholfreie Schlossgold sowie Marken mit starker regionaler Bedeutung wie Zipfer, Puntigamer, Wieselburger, Kaiser, Schladminger, Reininghaus, Villacher und Fohrenburger. 2.700 Mitarbeiter in ganz Österreich sorgen dafür, dass rund 49.000 Kunden und Millionen Bierliebhaber im ganzen Land mit Bier versorgt werden. Dass die Brau Union Österreich dabei auf beste Rohstoffe, höchste Qualität und nachhaltige Produktion – sowohl im Umwelt- als auch im gesellschaftlichen Bereich – setzt, versteht sich von selbst. Dafür wurde die Brau Union Österreich mit dem Prädikat „GREEN BRAND“ ausgezeichnet. Seit 2003 ist die Brau Union Österreich Teil der internationalen HEINEKEN-Familie. www.brauunion.at