Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Panzerhaubitze 2000 der Bundeswehr beim scharfen Schuss Munster Deutschland *** Bundeswehr howitzer 2000 at live fire M
Premium
Ukraine-Krieg

Ukrainer zur Ausbildung an Panzerhaubitzen in Deutschland

Deutschland und die Niederlande wollen zwölf Artilleriegeschütze vom Modell „Panzerhaubitze 2000“ an die Ukraine liefern. Die Waffen sind topmodern und hart zuschlagend, aber in Summe nicht eben viel an Kampfkraft.

In Deutschland beginnt die Ausbildung ukrainischer Soldaten an der „Panzerhaubitze 2000", einem hochmodernen Artilleriesystem. Wie ein Sprecher des deutschen Verteidigungsministeriums mitteilte, trafen die Soldaten in der Bundeswehr-Artillerieschule in Idar-Oberstein (Rheinland-Pfalz) ein. Die Ausbildung an den Geschützen dauert üblicherweise 40 Tage, kann bei entsprechenden Vorkenntnissen, die in diesem Fall vorliegen dürften, aber auch verkürzt werden.

Deutschland will sieben „Panzerhaubitzen 2000" an die Ukraine abgeben, dem war ein wochenlanges politisches und diplomatisches Hin und Her vorausgegangen. Die Niederlande liefern ihrerseits fünf dieser fahrbaren Geschütze vom Kaliber 155 Millimeter. Die Ausbildung findet in Abstimmung mit den Niederlanden in Deutschland statt.