Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Trends

Neues aus der Welt der Uhren

Neues aus der Welt der Uhren.
Neues aus der Welt der Uhren.beigestellt
  • Drucken

Interessante Mechanik, neue Designs, ausgeklügelte Funktionalität und ein Hauch von Farbe: Auf der Inhorgenta Munich gab es die neuesten Uhrentrends zu entdecken.

beigestellt

Alpina „Alpiner 4 Chronograph Automatic“. Die traditionsreiche Schweizer Uhrenmarke Alpina kann sich auf ihre Fans verlassen. Als man im vergangenen Jahr die Community um Vorschläge bat, entstand ein Modell, das nun als „Alpiner 4 Chronograph Automatic“ in die Kollektion aufgenommen wird: mit einem robusten, 44 Millimeter großen Edelstahlgehäuse, drehbarer Lünette und Automatikwerk.

beigestellt

Frederique Constant „Highlife Perpetual Calendar Manufacture“. Eine neue Farbe für anspruchsvolle Mechanik: Frederique Constant präsentiert eine neue Version des „Highlife Perpetual Calendar Manufacture“. Das Modell hat nun ein blaugraues Zifferblatt, von dem sich Tag, Datum und Monat ablesen lassen. Diese werden sogar in Schaltjahren korrekt angezeigt. Dafür sorgt ein hauseigenes Automatikkaliber, untergebracht in einem 41 Millimeter großen Edelstahlgehäuse.

beigestellt

Junghans „Meister Chronoscope“. Der Schwarzwald ist die Heimat der deutschen Uhrenmarke Junghans. Davon ließ man sich zum tannengrünen Zifferblatt der neuen „Meister Chronoscope“ inspirieren.
Die 40,7 Millimeter große Edelstahluhr nimmt die klassischen Designelemente des Hauses mit dem fein gezeichneten, gewölbten Zifferblatt auf. Darunter arbeitet ein Automatikwerk. Zusätzlich zur Chronografenfunktion bietet es die Anzeige von Tag und Datum.

beigestellt

Sinn Spezialuhren „EZM 1.1 S“. Seit 25  Jahren konzipiert Sinn die „Einsatzzeitmesser“, die mit und für Profis gefertigt werden. Die Modelle sind exakt auf deren Ansprüche abgestimmt – etwa für Feuerwehr, Luftrettung oder Profitaucher. Zum Jubiläum erscheint der auf 500 Stück limitierte Automatikuhr „EZM 1.1 S“ als markantes Modell mit typischen Sinn-Technologien. Dazu zählen die schwarze Hartstoffbeschichtung des gehärteten Edelstahlgehäuses sowie erhöhte Funktions- und Beschlagsicherheit.

(c) ERIK SCHIMSCHAR

Mühle-Glashütte „ProMare Go“. Sie ist nicht nur sportlich, sondern hat auch viel Stil: „ProMare“ ist eine ausdrucksvolle Sportuhr von Mühle-Glashütte, die als Sondermodell „ProMare Go“ mit einem 42 Millimeter großen Bronzegehäuse ausgestattet wurde. Diese „Final Edition“ mit blauem Zifferblatt und Automatikwerk ist auf 300 Exemplare ­limitiert. Sie geht mit der Zeit: Das Bronzegehäuse bildet eine individuelle Patina.

beigestellt

Zeppelin „Atlantic GMT Automatic“. Vielreisende wissen die Funktion dieser Neuheit zu schätzen: Zeppelin präsentiert mit der „Atlantic GMT Automatic“ eine mechanische Uhr mit der Anzeige einer zweiten Zeitzone. Während ein kleiner Zeiger auf einer 24-Stunden-Skala die Heimatzeit anzeigt, kann der „normale“ Stundenzeiger auf Reisen unkompliziert auf eine neue Ortszeit gestellt werden. Eine Besonderheit der Edelstahluhr ist nicht nur die Darstellung der Weltkugel auf dem Zifferblatt, sondern auch der Preis von knapp unter 500 Euro.

("Die Presse Schaufenster" vom 06.05.2022)