Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Nachhaltigkeit

"DKT": Klima löst Kapitalismus ab

Piatnik hat eine neue Version von der Spielereihe "DKT" auf den Markt gebracht.
Piatnik hat eine neue Version von der Spielereihe "DKT" auf den Markt gebracht.Piatnik
  • Drucken

Spieleproduzent Piatnik setzt bei der Spielereihe des „kaufmännischen Talents“ („DKT“) nun auf eine klimaneutrale Version.

Wer kennt es nicht, das Brettspiel, bei dem meist kein Ende in Sicht ist. Mit der neuen „DKT“-Ausgabe „Das klimaneutrale Talent“ ändert sich das. Durch veränderte Spielmechanismen ist die Dauer eines Spieldurchlaufs mit rund 60 Minuten für zwei bis sechs Spieler angegeben.

Doch das ist nicht das Einzige, was anders ist. Wo früher kaufmännisches Talent gefragt war, geht es heute darum, in Klimafragen zu punkten. „Bei diesem Spiel werden keine Häuser mehr gekauft, sondern Bäume gepflanzt“, sagte Dieter Strehl, Geschäftsführer der Wiener Spielkartenfabrik Piatnik, am Mittwoch bei der Präsentation des Spiels. Nur zusammen kann man gewinnen oder verlieren, „weil zur Klimaneutralität auch im echten Leben nur gemeinsam etwas beigetragen werden kann“. Aber jener Spieler, der am Ende die meisten Bäume gepflanzt hat, wird zum „Klimahero“ ernannt.