Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Coronavirus

5134 Neuinfektionen, Zahl der Spitalspatienten geht deutlich zurück

818 Covid-Patienten müssen derzeit im Krankenhaus behandelt werden. Das sind 54 weniger als noch am Vortag. Auch die Belegung auf den Intensivstationen ist gesunken.

In Österreich sind in 24 Stunden 5134 bestätigte Ansteckungen mit Sars-CoV-2 hinzugekommen. Das liegt über dem Schnitt der vergangenen sieben Tage von 4867 Corona-Neuinfektionen, aber unter dem Wert vom vergangenen Donnerstag. Die Sieben-Tage-Inzidenz sank dadurch leicht auf 379 Fälle je 100.000 Einwohner. Außerdem gab es zwölf weitere Todesfälle. Die Zahl der Covid-Patientinnen und -Patienten in den Spitälern ist auf 818 zurückgegangen, davon befanden sich 70 auf Intensivstationen.

Im Vergleich zum Vortag sind nun 54 Covid-Betroffene weniger im Krankenhaus. Vor einer Woche waren es noch 1077 Spitalspatienten. Das entspricht einem Rückgang von 24 Prozent. Die Belegung auf den Intensivstationen sank im Tagesvergleich um acht Betten und ist innerhalb einer Woche um 14 zurückgegangen.

69 Todesfälle in letzten sieben Tagen

In den vergangenen sieben Tagen wurden 69 Todesfälle registriert. Insgesamt hat die Covid-19-Pandemie laut den Daten von Innen- und Gesundheitsministerium 18.291 Menschenleben in Österreich gefordert. Dabei fehlen allerdings noch bereits im April angekündigte Nachmeldungen. Am Dashboard der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (Ages) sind bereits mehr als 19.804 Tote ausgewiesen (Stand Mittwoch, 14.00 Uhr).

Von 120.095 PCR-Tests der vergangenen 24 Stunden fielen 4,3 Prozent positiv aus. Seit Pandemiebeginn hat es in Österreich 4.200.825 bestätigte Fälle gegeben. Eine Infektion hinter sich haben 4.119.090 Personen. Innerhalb der vergangenen 24 Stunden galten 6097 Menschen wieder als genesen. Damit gab es am Donnerstag noch mehr als 60.000 aktive Fälle im Land.

4828 Impfungen sind am Mittwoch durchgeführt worden. Davon waren 126 Erststiche sowie 449 Zweit- und 4253 Drittimpfungen. Das geht aus den Daten des E-Impfpasses hervor.

 

(APA)