Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Verkehr

ÖBB: Rauswurf ohne Sitzplatz

Fahrgäste, die am Wochenende mit der ÖBB verreisen, sollten mit einer Reservierung auf Nummer sicher gehen.
Fahrgäste, die am Wochenende mit der ÖBB verreisen, sollten mit einer Reservierung auf Nummer sicher gehen.APA/Robert Jäger
  • Drucken

Wird nur ein Ticket und kein Sitzplatz gekauft, kann es unter Umständen vorkommen, dass Security und Polizei die stehenden Passagiere aus dem Zug werfen.

„Alle Passagiere, die keinen Sitzplatz haben, müssen diesen Zug umgehend verlassen“, so die Durchsage in einem Railjet der ÖBB an einem Freitagnachmittag. Der Zug ist wie jede Woche voll und ausgelastet. Einige Mitreisende stehen in den Gängen, weil sie keinen Sitzplatz bekommen haben. Der Chefschaffner hat entschieden, dass sie aussteigen müssen.

Wer würde erahnen, dass man trotz Ticketerwerbs aus dem Zug geschmissen wird? „Das hängt mit der Willkür des Zugbegleiters zusammen“, erklärt ein Mitarbeiter des ÖBB-Kundenservice. Der sogenannte Zugbegleiter, also der Chef der Schaffner an Bord, entscheidet demnach in jedem einzelnen Fall, ob Fahrgäste in den Gängen stehen dürfen oder nicht. Er muss gewährleisten, „dass er jederzeit schnellen Schrittes durch den Zug gehen kann“.