Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Literatur

Kinderbuch-Tipp: Gulliver wieder beim Reisen begleiten

Illustriert hat das Buch Robert Ingpen.
Illustriert hat das Buch Robert Ingpen.(c) Knesebeck
  • Drucken

Wichtigtuerische Zwerge und einfältige Riesen: Die 1726 erschienene Satire von Jonathan Swift lässt sich heute noch mit großem Vergnügen lesen.

Welche Klassiker funktionieren noch im Jahr 2022? Immer wieder versuchen sich Verlage daran, vor allen kleinen Kindern große Werke in vereinfachter Form nahezubringen. Diese Neuausgabe von "Gullivers Reisen" ist zwar liebevoll illustriert, gekürzt ist der Text aber kaum. Und das muss er auch nicht. Denn das bekannteste Werk des englisch-irischen Schriftstellers Jonathan Swift ist so dicht, dass es immer noch begeistern kann.

Die Abenteuer des Schiffsarztes Lemuel Gulliver in Lilliput und Brobdingnagim, wo die Zwerge und die Riesen wohnen, waren eigentlich nicht für Kinder gedacht (es gibt außerdem noch zwei weitere Teile). Swift wollte seinen Zeitgenossen einen Spiegel vorhalten, das Werk ist eine Satire. Aber weil er nun mal so anschaulich erzählte, schlug es als Jugendbuch ein. Was es umso lockender macht, "Gullivers Reisen" gemeinsam mit Kindern (wieder) zu entdecken.

(c) Knesebeck

Jonathan Swift: „Gullivers Reisen“. Mit Illustrationen von Robert Ingpen. Knesebeck. 176 Seiten. 25,70 Euro. Alter: ab 8 Jahren.