Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Artificial Intelligence (AI)

Von künstlichen Intelligenzen und Maschinen, die lernen

Inhalte und Angebote rund um das Thema werden an Universitäten und Fachhochschulen immer dichter.

Um eine eigene Lehrveranstaltung zum Thema „Deep Learning“ wird ab dem kommenden Wintersemester der Masterstudiengang „AI Engineering“ der FH Technikum Wien ergänzt. Beispiele für Deep Learning seien „künstliche Intelligenzen von Google, die erstmalig die weltbesten Menschen in den Spielen ,Go‘ und ,Starcraft‘ geschlagen haben, oder die das 50 Jahre alte Problem der Proteinfaltung gelöst haben“, erklärt der Leiter des Studiengangs, Bernhard Knapp. Das Teilgebiet des maschinellen Lernens, das sich mit vielen Schichten von künstlichen Neuronen und großen Datenmengen beschäftigt, sei bislang schon fester Bestandteil des Curriculums gewesen gewesen und komme vor allem bei komplexen Herausforderungen wie Bilderkennung und bei menschlicher Sprache zum Einsatz.

Bilderkennung, Sprachprozessierung

Studierende beschäftigen sich während des Masterlehrgangs, der vier Semester dauert, etwa mit der Entwicklung integrierter Systeme wie Echtzeitbilderkennung, mit der Prozessierung menschlicher Sprachen, selbstfahrenden Autos, medizinischen AI-Unterstützungssystemen. Der Fokus liegt dabei auf Programmierung, Software Engineering, Algorithmen. „Häufig bemerkt man im Alltag gar nichts davon, doch es gibt heute kaum einen Bereich, in dem Artificial Intelligence nicht relevant ist“, sagt Knapp. Entsprechend groß sei mittlerweile die Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt nach Experten in diesem Fachgebiet.

Auch andere Fachhochschulen und Universitäten nehmen sich des Themas intensiv an. So gründete die TU Wien Ende vergangenen Jahres das „Center for Artificial Intelligence and Machine Learning“ (CAIML), mit dem sich die TU Wien im internationalen Spitzenfeld des Forschungsbereichs fest verankern möchte. Im Bereich des Bachelorstudiums kann man an der Johannes-Kepler-Universität Linz (JKU) „Artificial Intelligence“ belegen. An der Donau-Uni Krems wird der Innovationslehrgang „Data Science und Deep Learning“ angeboten, an der FH St. Pölten der Bachelorstudiengang „Data Science and Business Analytics“, um Beispiele zu nennen. Absolventen arbeiten (und/oder forschen) als Machine Learning Experts, AI Software Engineers, AI Consultants oder Data Scientists.

Web:www.technikum-wien.at; www.tuwien.at, https://donau-uni.ac.at; www.jku.at, www.fhstp.ac.at

("Die Presse", Print-Ausgabe, 14.05.2022)