Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Landtagswahl

CDU vs. SPD: Wer gewinnt in Nordrhein-Westfalen?

Die letzten Umfragen prognostizierten ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen SPD und CDU.
Die letzten Umfragen prognostizierten ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen SPD und CDU.IMAGO/Rene Traut
  • Drucken

Rund 13 Millionen Menschen sind im bevölkerungsreichsten deutschen Bundesland wahlberechtigt. Die letzten Umfragen prognostizierten ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

In Nordrhein-Westfalen hat am Sonntag die Landtagswahl begonnen, die Wahllokale sind seit 8 Uhr geöffnet. Rund 13 Millionen Menschen sind im bevölkerungsreichsten deutschen Bundesland wahlberechtigt. In letzten Meinungsumfragen zeichnete sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen der CDU mit Ministerpräsident Hendrik Wüst und der SPD mit Spitzenkandidat Thomas Kutschaty ab. In Umfragen hat die seit fünf Jahren amtierende schwarz-gelbe Koalition keine Mehrheit mehr.

Bis 2017 war eine rot-grüne Koalition in Nordrhein-Westfalen an der Macht. Der Ausgang der Landtagswahl und mögliche künftige Koalitionen gelten als völlig offen. Die erste Prognose zum Wahlausgang wird kurz nach Schließung der Wahllokale um 18 Uhr erwartet.

Eine "kleine Bundestagswahl"

Für die Bundesparteien in Deutschland und die im Bund regierende Ampel-Koalition aus SPD, Grünen und FDP gilt die auch als "kleine Bundestagswahl" bezeichnete Abstimmung in Nordrhein-Westfalen als wichtiger Stimmungstest. Am vergangenen Sonntag hatte die CDU mit Ministerpräsident Daniel Günther bei der Wahl in Schleswig-Holstein klar gesiegt. Zuvor hatte bei der Landtagswahl im Saarland die SPD mit Anke Rehlinger hoch gewonnen.

CDU-Spitzenkandidat Wüst hatte erst vor gut einem halben Jahr Armin Laschet als nordrhein-westfälischer Ministerpräsident abgelöst, nachdem dieser als Unionskanzlerkandidat bei der Bundestagswahl gescheitert war.

(APA/dpa)