Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Ukrainekrieg/Nato-Manöver

Nato-"Bilderbuch"-Flussquerung in Polen nach russischem Desaster am Donez

Kurz nach dem brutal gescheiterten Flussübergang der Russen schlugen US-Truppen eine Brücke über die Weichsel. Das Timing war Zufall, wurde aber mit Blick auf Moskau medial ausgenützt. Die Umstände sind natürlich nicht gleichsetzbar, die Rede ist von Häme.

Nur wenige Tage nach dem vorige Woche verheerend gescheiterten Versuch russischer Truppen, in der Donbassregion den Fluss Siverskij Donez (meist nur Donez genannt) bei der Ortschaft Bilohoriwka zu überschreiten, haben Militäreinheiten der USA und anderer Verbündeter bei Übungen in Polen ein ähnliches Flussquerungsmanöver über die Vistula (Weichsel) mittels einer Pontonbrücke unternommen - nur eben ohne feindlichen Widerstand und folglich ohne Verluste.

Das Kommando der US-Armee in Europa (USAREUR) in Wiesbaden setzte dazu am 16. Mai eine Twitter-Meldung samt schöner Bilder ab, die angesichts der hohen russischen Opferzahlen am Donez trotz aller Sympathie für die Verteidiger durchaus als etwas hämisch aufgefasst werden kann und auch wurde. So steht dort: „Wenn sich jemand fragt, wie eine erfolgreiche ,wet gap crossing' (quasi Nasslücken-Querung, Anm.) aussieht" - danach folgen Erläuterungen und Fotos.