Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Wohnformen

Mit Mut zum Experiment

Wenig Platz, dafür ein eigenes Domizil: das Tiny House. Für die Zukunft des Städtebaus wichtiger sind Wohnungen mit Gemeinschaftsmöglichkeiten.
Wenig Platz, dafür ein eigenes Domizil: das Tiny House. Für die Zukunft des Städtebaus wichtiger sind Wohnungen mit Gemeinschaftsmöglichkeiten.(c) Getty Images (Jeremy Poland)
  • Drucken

Ist der klassische Wohnbau noch gefragt? Einige Alternativen.

In Zeiten, in denen man an allen Ecken und Enden der sozialen Netzwerke appetitliche Bilder von Tiny Houses und sonstigen exotischen Möglichkeiten wie Wohnwagen präsentiert bekommt, stellt sich die Frage, ob klassische Wohnformen etwas aus dem Mainstream rücken. Und wie so oft scheint das Internet eine verzerrte Wahrnehmung zu befördern: „Wohnwagen und Tiny Houses sind Randerscheinungen. Sie sind nicht für jeden und jede tauglich. Wohnwagen sind relativ teuer, klein und höchst individualisiert. Sie wirken eigentlich all den notwendigen Bemühungen eines Miteinanders entgegen“, sagt Architektin Sabine Pollak. Tiny Houses sähen lustig aus, verbrauchten aber wiederum wertvolle Fläche und seien im Grunde etwas kleinere Einfamilienhäuser.

Mehr erfahren

Gärten und Terrassen

Sinneswandel im Grünen: Kaltes Wasser, alte Bäume und guter Boden

Garten-Trend

In der Pool-Position

Tipps und Trends

Premium Frische Luft für die Sommerküche