Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Mit richtigem Mindset zum Erfolg

Berufswahl? Forciere Deine Kompetenzen

Pexels
  • Drucken

Inspiration für Millennials #104. Mit Young Science-Botschafter Gerhard Furtmüller die eigene Persönlichkeit entwickeln. Diesmal: Inwiefern entwickelst Du Deine Kompetenzen weiter?

In der letzten Kolumne habe ich Dir erklärt, wie grundlegend es in Deinem Job ist, Deine Wachstumschancen zu nutzen. Heute gehe ich einen Schritt weiter und zeige Dir, wie wichtig es ist, Kompetenzen zu entwickeln.

Engpass bei Fachkräften

Vorige Woche habe ich über Engpässe bei Facharbeitskräften, wie z.B. bei Datenanalytikern, geschrieben und dass sich auf eine ausgeschriebene Stelle – im besten Falle – eine einzige kompetente Person bewirbt. Das Angebot an Fachkräften am Arbeitsmarkt, die über die relevanten Kenntnisse für den ausgeschriebenen Job verfügen, ist demnach überschaubar.

Kann jeder Geschäftsführung?

Konträr dazu verhält es sich, wenn eine Geschäftsführerposition ausgeschrieben wird: Eine Flut an Bewerbungen erreichen den Recruiter. Laut einem Personalberatungsunternehmen bewarben sich auf eine ausgeschriebene Stelle über 300 potenzielle „Geschäftsführer“. Den Bewerbungen nach zu schließen, denken weitaus mehr Menschen, dass sie ihre Stärken in einer Führungsrolle am besten einsetzen können.

Kunst kommt von Können

Die Grundlage für die kompetente Ausübung eines Berufs – egal, ob es sich um eine Stelle als Fachkraft oder um eine leitende Position handelt – ist das Können, das die Menschen bis zu diesem Zeitpunkt entwickelt haben. Auch wenn der Aphorismus „Kunst kommt von Können“ dann und wann in der Kunst verwendet wird, hat er auch in weniger künstlerischen Berufen, wie der Steuerberatung, seine Berechtigung.

Kann Geschäftsführung doch nicht

Ein Können zu entwickeln, um die Knackpunkte für eine gute Arbeitsleistung in seinem Berufsfeld erkennen zu können, ist der Erfolgsbringer für jeden Job. Das zeigt sich bei Fachkarrieren genauso wie bei Leitungsfunktionen. Das Beratungsunternehmen hat mir nämlich auch erzählt, dass von den 300 Bewerbern der Geschäftsführungsstelle kein Einziger als ausreichend kompetent bewertet wurde. Daher wurde die Stelle neuerlich ausgeschrieben.

Forciere Deine Kompetenzen

Es ist für die Entwicklung Deiner Kompetenzen von untergeordneter Bedeutung, ob Du zu einer Fach- oder zu einer Führungslaufbahn tendierst. Wesentlich für die erfolgreiche Ausführung eines Jobs ist, dass Du durch Dein Können punktest und somit das berufliche Feld aktiv mitgestalten kannst. Daher frage ich Dich dieses Mal: „Inwiefern entwickelst Du Deine Kompetenzen weiter?“

 

Schreibe Deine Überlegungen dazu auf, besprich Dich mit vertrauten Personen oder schreibe mir ein Mail: gerhard.furtmueller@wu.ac.at

Privat

Gerhard Furtmüller aka Doktor Furti ist Senior Lecturer am Department für Management der Wirtschaftsuniversität Wien und Young Science Botschafter. An der WU begleitet er jährlich Tausende Millennials auf ihrem Weg ins Berufsleben. Seine Publikationen zum Thema Motivationsaufbau sind u.a. im Harvard Business Review erschienen und mit seiner Unternehmenssimulation fördert er das ganzheitliche Denken in den Unternehmen.

https://www.wu.ac.at/management/team/dr-gerhard-furtmueller