Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Sicherheitsdebatte

Soll Österreich neutral bleiben?

Österreichs Bundesheer werden seine Auslandseinsätze hoch angerechnet. Für einen Nato-Beitritt müsste es aufrüsten.
Österreichs Bundesheer werden seine Auslandseinsätze hoch angerechnet. Für einen Nato-Beitritt müsste es aufrüsten.(c) Georg Hochmuth/picturedesk
  • Drucken
  • Kommentieren

Russlands Angriff auf die Ukraine erschüttert Europas Sicherheitsordnung. Österreich ist von Nato-Staaten umgeben und so nicht unmittelbar gefährdet. Schutz bietet die Neutralität aber nicht.

Russlands Überfall auf die Ukraine pflügt die gesamte Sicherheitsarchitektur in Europa um. Diese Woche haben Schweden und Finnland ihre Aufnahme in das Verteidigungsbündnis der Nato beantragt, weil sie sich als Bündnisfreie nicht mehr sicher fühlen. Muss auch Österreich seinen neutralen Status überdenken? Bundeskanzler Karl Nehammer erklärte schon Anfang März eine zart aufkeimende Diskussion für beendet. Keine einzige österreichische Parlamentspartei tritt für einen Nato-Beitritt ein. Doch aus der Zivilgesellschaft mehren sich Rufe nach einer „sicherheitspolitischen Debatte ohne Scheuklappen“, wie es in einem offenen Brief 50 prominenter österreichischer Bürger heißt. Im Folgenden ein paar Bausteine für einen Austausch von Argumenten, der noch erfolgen muss.

Mehr erfahren

Türkei

Premium Warum Erdoğan Finnland und Schweden in der Nato blockiert

Kroatien

Premium Das Störfeuer aus Zagreb gegen die Nord-Erweiterung

Beitritte

Premium Finnland und Schweden, im Gleichschritt in die Nato

Analyse

Premium Erdoğans neues Nato-Spiel

Sanktionspaket

Premium Leben mit Sanktionen – Erdäpfel statt Jobs