Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Geschäftsräume

Lockdown: Vermieter erhält nur ein Drittel

Zweite Entscheidung des OGH über Ausmaß der Mietzinsreduktion belegt große Bandbreite.

Wien. Bei den höchstgerichtlichen Entscheidungen über die Mietzinsreduktion für Geschäftslokale während coronabedingter Lockdowns geht es jetzt Schlag auf Schlag. Gerade erst hat der Oberste Gerichtshof entschieden, dass ein Reisebüro trotz seinerzeitigen Verbots, Kunden einzulassen, 70 Prozent der Miete zahlen muss (3 Ob 209/ 21p, „Die Presse“ berichtete). In einer zweiten Entscheidung muss sich der Vermieter hingegen mit einem Drittel des Zinses begnügen.