Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Interview

Florian Bauer: „Mit 25 sollte man Unternehmer werden“

Florian Bauer
Florian Bauer[ C. Kauffmann]
  • Drucken

Florian Bauer ist Programmierer und Unternehmer. Der 32-Jährige gründet Firmen, baut sie auf, gibt die Geschäftsführung aber ab, sobald echte Managementerfahrung gefragt ist. Sein Konzept ging bisher auf.

„Die Presse“: Das Büro ist neu, die Möbel ramponiert. Muss das so sein in einem IT-Unternehmen?

Florian Bauer: Wir sind seit Anfang des Jahres hier, die Möbel stammen noch vom allerersten Büro. Sie sind schon ziemlich kaputt, aber uns gefällt das. Es muss nicht alles etepetete sein.


Was heißt allererstes Büro?

Das ist das fünfte Büro in Wien. Das beste war in der Ballgasse im Ersten, ein ehemaliges Puff. Da sind sogar abends mitunter Besucher gekommen und waren enttäuscht, dass dort nur noch programmiert wurde. Später kam unser Büro im Tech Gate im 22. Das Büro gibt es ja noch, da ist Moon-shiner drinnen.


Und jetzt sitzen wir in der Hamburger Straße beim Naschmarkt.