Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Infektionskrankheit

Affenpocken keine Gefahr für die Allgemeinheit

++ ARCHIVBILD ++ AFFENPOCKEN - ERSTER VERDACHTSFALL IN OeSTERREICH AUS WIEN GEMELDET
Der erste bestätigte Fall, ein 35-jähriger Mann, wird derzeit in der Klinik Favoriten in Wien behandelt. Er zeigt milde Symptome, die typisch sind für die Affenpocken.APA/GEORG HOCHMUTH
  • Drucken

Das Virus, das zu den sogenannten Orthopoxviren gehört, ist nicht besonders ansteckend und führt meist zu milden Krankheitsverläufen. Zudem sind sowohl ein Impfstoff als auch ein Medikament verfügbar.

Nach dem ersten bestätigten Fall von Affenpocken in Österreich – seit Sonntag wird ein 35-jähriger Mann mit milden Symptomen in der Wiener Klinik Favoriten behandelt – wächst in der Bevölkerung die Sorge vor der nächsten gefährlichen Epidemie.

Eine Angst, die unbegründet ist, sagt Herwig Kollaritsch, Facharzt für Spezifische Prophylaxe und Tropenmedizin sowie Hygiene und Mikrobiologie. Er ist auch Mitglied des Nationalen Impfgremiums und der Krisenkoordination Gecko.

Die wichtigsten Fragen und Antworten zu den Affenpocken:

Von welchen Erregern werden die Affenpocken ausgelöst?