Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Arbeit

Abgaben auf Einkommen: Österreich verteidigt Stockerlplatz

Für Familien mit zwei Kindern und einem alleinverdienenden Elternteil ist die Steuerlast in sechs OECD-Ländern höher als in Österreich. Bei durchschnittlichen Single-Haushalten steht Österreich in Sachen bei der Abgabenlast am Stockerl.
Für Familien mit zwei Kindern und einem alleinverdienenden Elternteil ist die Steuerlast in sechs OECD-Ländern höher als in Österreich. Bei durchschnittlichen Single-Haushalten steht Österreich in Sachen bei der Abgabenlast am Stockerl (Archivbild).(c) Getty Images (Hagen Hopkins)
  • Drucken

Die OECD hat die Steuerlast auf Einkommen verglichen, nur in Belgien und Deutschland ist sie höher als in Österreich. Das ist schlecht für die Wettbewerbsfähigkeit. Der Staat könnte Arbeit entlasten, ohne Einnahmen zu verlieren.

Es gibt Länder, in denen eine durchschnittliche Arbeitskraft Unternehmen mehr kostet als in Österreich. Aber es gibt nicht viele solche Länder unter den Mitgliedern der Industriestaatenorganisation (OECD). In Österreich müssen Unternehmen mit Kosten von durchschnittlich 85.480 Euro pro Mitarbeiter kalkulieren, nur in Belgien, Luxemburg und der Schweiz kommt Arbeit noch teurer. Es gibt aber auch nicht viele OECD-Länder, in denen die Steuerbelastung von Einkommen größer ist als in Österreich: Nur in Belgien und Deutschland fließt ein größerer Teil der gesamten Lohnkosten an den Staat.

Am Dienstag hat die OECD ihren jährlichen Vergleich der Steuerbelastung bei Einkommen („Taxing Wages Report“) veröffentlicht, Österreich hat dabei seinen unrühmlichen dritten Platz verteidigt (siehe „Presse“-Bericht aus dem Vorjahr). Arbeitskraft ist teuer, der Arbeitnehmer selbst hat aber vergleichsweise wenig davon. Die Abgabenlast für einen alleinstehenden Durchschnittsverdiener betrug in Österreich 2021 demnach 47,8 Prozent. Eingerechnet sind da sowohl die Lohnsteuer als auch Sozialabgaben, die der Arbeitnehmer oder der Arbeitgeber abführen. In Deutschland betrug die Abgabenlast 48,1 Prozent, in Belgien 52,6 Prozent. Der OECD-Schnitt lag weit darunter bei 34,6 Prozent.


Wie wirkt die Steuerreform?