Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Kritik

Musikverein: Leipziger Strauss mit Wiener Solistenglanz

Das Gewandhausorchester Leipzig unter Andris Nelsons im Musikverein.

Als Traum bezeichnet Andris Nelsons die Möglichkeit, dass er mit seinen beiden Klangkörpern, dem Boston Symphony Orchestra und dem Gewandhausorchester Leipzig, in den vergangenen Monaten das symphonische Schaffen von Richard Strauss für Platte aufnehmen durfte. Erschienen ist die siebenteilige CD-Box vor wenigen Wochen. Geplant war, dass Nelsons, der schon in wenigen Wochen in Wien ein Philharmonisches dirigieren wird, dieses Projekt auch mit beiden Orchestern im Rahmen einer Tournee vorstellt. Da US-Orchester nach wie vor nicht nach Europa reisen, konnte nur die Hälfte dieser Konzerte realisiert werden. Ob die Chance besteht, die zwei mit Boston vorgesehenen Strauss-Konzerte in naher Zukunft nachzuholen? Jedenfalls wäre der unmittelbare Strauss-Vergleich mit beiden Orchestern spannend.