Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Zwentendorf

AKW: Zeitzeugen erzählen

Manfred Rainer und Jakob Brossmann (v. l.) sind die Regisseure des Theaterstücks.
Manfred Rainer und Jakob Brossmann (v. l.) sind die Regisseure des Theaterstücks.(c) Die Presse/Clemens Fabry
  • Drucken

In einem Theaterstück im Kraftwerk berichten Zeitzeugen über den Widerstand gegen Atomkraft – und über Parallelen zu heute.

Rund 44 Jahre ist es her, dass über die Inbetriebnahme des Kernkraftwerks in Zwentendorf an der Donau per Volksabstimmung entschieden wurde. Nur knapp 30.000 Stimmen sorgten einst für das Aus.

Das Kraftwerk, es war zum Zeitpunkt der Abstimmung bereits fertiggestellt, zeugt bis heute von diesem Stück Politikgeschichte – und wird nun anlässlich des Jubiläums „100 Jahre Niederösterreich“ Schauplatz des Theaterprojekts „Gemeinschaftskernkraftwerk“.