Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Fragestunde

Die erste Fragestunde mit Ralf Rangnick

Ralf Rangnick
Ralf RangnickAction Images via Reuters
  • Drucken

ÖFB-Teamchef spricht erstmals zur Presse und soll Antworten betreffend die Zukunft von Dragović und Arnautović liefern.

Im Kultursaal Bad Tatzmannsdorf wird am Sonntag am Nachmittag (15 Uhr, live ORF Sport+) die Ära Ralf Rangnick mit einer Pressekonferenz offiziell eingeläutet. Erstmals spricht der Deutsche in seiner neuen Funktion zu den Medien. Dass nach der Kaderbekanntgabe am vergangenen Montag nur Sportdirektor Peter Schöttel ein Erklärstück zum 25-Mann-Aufgebot abgab, irritierte doch etwas.

Bis Donnerstag wird das ÖFB-Team im Burgenland weilen. Natürlich wird man trainieren, noch viel mehr aber miteinander reden. Es gilt, einander kennenzulernen, Vorstellungen auf- und abseits des Rasens abzustecken. Viel Zeit bleibt für all das nicht.

Bereits am Freitag (20.45 Uhr, live ORF 1) wartet für Rangnick und Co. die erste Bewährungsprobe in der Nations League. In Osijek bekommt es das ÖFB-Team mit Kroatien zu tun. Es ist das erste von vier Spielen innerhalb von nur elf Tagen. Der weitere Fahrplan: Dänemark (6. Juni) und Frankreich (10. Juni) in Wien sowie zum Abschluss nochmals Dänemark in Kopenhagen (13. Juni).

Der erste Rangnick-Kader, er entstand in enger Absprache mit seinen Co-Trainern und Schöttel, brachte keinen radikalen Kulturwandel. Die größte Überraschung ist die Nichteinberufung von Aleksandar Dragović. Der Routinier, 31, war über ein Jahrzehnt fester Bestandteil des Nationalteams, er hätte im Juni Andreas Herzog als Rekordmann (103 Länderspiele) ablösen wollen. Aktuell hält der Innenverteidiger von Roter Stern Belgrad bei 100 Einsätzen. Unter Rangnick scheint Dragović nicht mehr erste Wahl zu sein. Auch zu dieser Personalie wird sich der Deutsche bei der heutigen Pressekonferenz erstmals äußern.

Völlig offen ist, wer in Zukunft das Tor der Österreicher hüten wird. EM-Schlussmann Daniel Bachmann, er stieg mit Watford aus der Premier League ab, schaffte es nicht ins Aufgebot. Stattdessen bilden Heinz Lindner, Patrick Pentz und Martin Fraisl das Trio im Tor. Ebenfalls zu klären ist die Rolle von Marko Arnautović. Ist der Wiener, 33, auch unter Rangnick die rot-weiß-rote Sturmspitze Nummer eins?

("Die Presse", Print-Ausgabe, 29.05.2022)