Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Internationales und Konzernsteuerrecht

Wichtiger Award für TPA

Die prämierte Iris Burgstaller, Partnerin bei TPA Österreich, ist Fachautorin und leitet das TPA Kompetenzcenter „Internationales Steuerrecht(c) Christoph Meissner
  • Drucken

Ein Fachbereich im ständigen Wandel – und mit einem hohen Beratungsbedarf.

Kaum ein anderes Themengebiet hat in der Steuerberatung in den vergangenen Jahren eine solche Dynamik erlebt wie das internationale Steuerrecht. „Das fordert die Expertinnen und Experten in der Beratung, wenn es um zeitnahe, praktikable und verständliche Lösungen für die Klientinnen und Klienten geht“, sagt Iris Burgstaller, Partnerin bei TPA Österreich. Daher freut sie sich über den Award in der Fachkategorie „Internationales und Konzernsteuerrecht“ besonders: „Die Auszeichnung ist auch eine Bestätigung der Qualität und Leistungsfähigkeit unseres TPA-Netzwerks, insbesondere unserer TPA-Tochtergesellschaften in CEE und SEE.“

Komplexe Disziplin

Veränderungen bei Verrechnungspreisen, Zusammenwirken von unterschiedlichen Steuerrechtsordnungen sowie Doppelbesteuerungsabkommen, neue internationale Meldepflichten und Konzepte der internationalen Konzernbesteuerung machen internationale Steuerberatung zu einer hochkomplexen Disziplin. „Gerade bei internationalen Geschäftsfällen liegt es in der Natur der Sache, dass unterschiedliche Steuerjurisdiktionen und auch unterschiedliche Stakeholder involviert sind“, so Burgstaller. „Lösungen erfordern daher häufig Fingerspitzengefühl, einen gesunden Pragmatismus und werden oft gemeinsam mit unseren Klientinnen und Klienten erarbeitet.“ Daher hat die individuelle Beratung gerade in diesem Bereich eine hohe Relevanz, ergänzt sie. Die Technik kommt später: „Tax Tech und Künstliche Intelligenz (KI) unterstützen dann in Folge bei der Umsetzung der Lösung.“