Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Aufschlag

Nadal und die (un)geliebte Night Session

Nadal in Paris.REUTERS
  • Drucken

Die Bedeutung des Spielplans bei den French Open wird überschätzt.

Novak Djoković hat den Prolog schon gewonnen. So zumindest der Tenor in Roland Garros, wo die Nummer eins im Viertelfinale auf Rafael Nadal trifft – und zwar um 20.45 Uhr Ortszeit (live Eurosport).

Spielansetzungen bergen bei den French Open noch mehr Brisanz seit es auch hier eine Night Session gibt. Fakt ist: Nadal hätte gegen Djoković lieber tagsüber gespielt, wenn es wärmer ist, die Bälle höher springen, sein Topspin noch aggressiver ausfällt. Djoković hingegen brillierte in seiner Karriere stets unter Flutlicht, wenn es kühler ist, die Luftfeuchte höher und ein Ballwechsel kräfteraubender.