Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Argentinien

Dank Messis Verwandlung jetzt ein WM-Favorit

"Wir nehmen es mit jedem auf": Messi dirigierte Argentinien zum nächsten Sieg.REUTERS
  • Drucken

Lionel Messi hat sich in Paris neu erfunden – und diese neue Rolle ist auch der Schlüssel zur Erfolgsserie mit der Nationalmannschaft. Spätestens nach „Finalissima“ ist klar: Mit den Südamerikanern ist in Katar zu rechnen.

London. Das bisher letzte Fußballspiel hat Argentinien vor drei Jahren verloren, 32 Partien ist man ungeschlagen. Auch Italien wurde im Wembley Stadion von La Albiceleste mit 3:0 überrannt („Finalissima“) – nur ein Jahr, nachdem die Italiener hier das EM-Finale gewonnen hatten. „Sie haben sehr, sehr gut gespielt“, meinte der unterlegene Teamchef Roberto Mancini. Fünf Monate vor der WM in Katar wirkt die Messi-Truppe mehr und mehr wie ein WM-Favorit.

Das hat nicht nur, aber sehr viel mit dem Kapitän zu tun. In London schien es, als wolle der 34-jährige Messi zeigen, wozu er weiterhin in der Lage ist. So gut wie jeder Angriff lief über ihn, zwei Tore legte er höchstpersönlich auf.