Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Mit richtigem Mindset zum Erfolg

Berufswahl? Baue Vertrauen auf

Pexels
  • Drucken

Inspiration für Millennials #106. Mit Young Science-Botschafter Gerhard Furtmüller die eigene Persönlichkeit entwickeln. Diesmal: Durch welche Aktivitäten baust Du Vertrauen auf?

In der letzten Kolumne habe ich Dir erklärt, wie Du durch die Berufsausübung Deine Persönlichkeit stärkst. Heute gehe ich einen Schritt weiter und zeige Dir, wie Du durch Deine Arbeit Deine Handlungsautonomie erweitern kannst.

Autonomie als Antriebsfeder

Die Selbstbestimmung ist im Beruf die motivationale Antriebsfeder, weil Du über Gestaltungsmöglichkeiten verfügst und nicht zu stark von organisationalen Regeln eingeschränkt wirst. Daher steigt bei Bewerberinnen und Bewerbern der Wunsch nach der Option Homeoffice. Dieses Bild zeigt sich auch in den Forderungen in Vorstellungsgesprächen eines großen Verkehrsunternehmens, da die potenziellen Arbeitskräfte im Durchschnitt mindestens zwei Arbeitstage pro Woche von zu Hause aus arbeiten wollen.

Trend zur Selbstbestimmung

Der Trend zu Arbeitsformen, die sowohl örtliche als auch im Idealfall zeitliche Gestaltungsmöglichkeiten für Beschäftigte zulassen, ist im 21. Jahrhundert angekommen. Dies führt dazu, dass sich Unternehmen wie Bitpanda, in dem bis zu 50 % der Arbeitszeit im Homeoffice und bis zu zwei Monate im Jahr an einem beliebigen Ort auf diesem Planeten gearbeitet werden kann, großer Beliebtheit unter den Arbeitsuchenden erfreuen.

Selbstbestimmung als Selbstverantwortung

Die Selbstbestimmung, die sich in einer Handlungsautonomie zeigt, ist ein zentrales Merkmal des New Work Ansatzes. Die Grundvoraussetzung für die neuen Arbeitsformen dieses Trends ist ein verantwortungsvolles und ergebnisorientiertes Arbeiten und sofern Du diese erfüllst, kannst Du Deine Vorgesetzten von den Vorzügen der neuen Arbeitsformen – und damit von Deiner Person – überzeugen.

Vertrauen steht an erster Stelle

Vertrauensaufbau erfordert viel Zeit. In der Kennenlernphase, in der Dich Vorgesetzte, Kollegen und Mitarbeiter kennenlernen, entwickeln sie auch Vertrauen, durch die Art und Weise, ob und wie Du Deine Aufgaben erledigst, in Dich. Wenn Du es geschafft hast, ihr Vertrauen zu gewinnen, dann hast Du einen hohen Wert generiert, der Dir Vorteile einbringen wird.

Baue Vertrauen auf

Im Winter zwei Monate in Kapstadt zu arbeiten, kann damit Dein gelebter Traum werden. Die Voraussetzung dafür ist, dass Du gezielt auf vertrauensbildende Maßnahmen setzt. Dein Vorgesetzter und Deine Kollegen sollten Dir zutrauen, dass Du Deinen Job nicht nur gut, sondern vor allem wirkungsvoll und zuverlässig für Dein Unternehmen ausübst. Daher frage ich Dich dieses Mal: „Durch welche Aktivitäten baust Du Vertrauen auf?“

Schreibe Deine Überlegungen dazu auf, besprich Dich mit vertrauten Personen oder schreibe mir ein Mail: gerhard.furtmueller@wu.ac.at

Die Inspiration für Millennials #107 gibt es am 17. Juni!

 

Privat

Gerhard Furtmüller aka Doktor Furti ist Senior Lecturer am Department für Management der Wirtschaftsuniversität Wien und Young Science Botschafter. An der WU begleitet er jährlich Tausende Millennials auf ihrem Weg ins Berufsleben. Seine Publikationen zum Thema Motivationsaufbau sind u.a. im Harvard Business Review erschienen und mit seiner Unternehmenssimulation fördert er das ganzheitliche Denken in den Unternehmen.

https://www.wu.ac.at/management/team/dr-gerhard-furtmueller