Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Die beiden 15-jährigen Wienerinnen Babsi Schöbel und Una Reber haben schon oft gehört, sie würden bundesdeutsch reden. Sie selbst empfinden das nicht so.
Premium
Dialekt

Junge Menschen, die wie Deutsche reden

Die Jungen reden nur noch bundesdeutsch. Der Dialekt verschwindet, und das Wienerische stirbt ohnehin aus, wird oft beklagt. Aber stimmt das, und ist das schlimm?

Ein Wort drückt selten nur das aus, was es meint. Es schwingt oft viel mehr mit, zum Beispiel die Herkunft. Hört ein Mensch über 30 hierzulande das Wort „lecker“, denkt er meist weniger an gutes Essen, vielmehr zieht es ihm den Magen zusammen, und das reflexartige „Lecker sagt man bei uns nicht“ ist oft schneller ausgesprochen, als man darüber nachdenken kann.

„In dem Moment, in dem Sie Sprachwandel wahrnehmen, beginnen Sie alt zu werden“, lautet eine Weisheit unter Linguisten. Denn „lecker“ sagt man in Österreich sehr wohl – nur mit der Einschränkung, dass das vorwiegend junge Menschen tun, die nichts dabei finden. Sie sagen ja auch „nice“, „for real“ oder „gemma Kino“.